Am 26. April 2022 leitete der stellvertretende Premierminister Le Van Thanh eine Sitzung des Bewertungsrats zur Beurteilung des Entwurfs des Nationalen Energieentwicklungsplans 8, wobei der Entwurf gebilligt wurde. Das Industrie- und Handelsministerium arbeitet nun mit den zuständigen Regierungsstellen zusammen, um den endgültigen Entwurf im Mai 2022 dem Premierminister zur Genehmigung vorzulegen.

Laut dem Plan soll im Jahr 2025 die Gesamtkapazität der Kraftwerke etwa 93.862 – 98.394 MW (ohne Energie durch Solaranlagen auf Dächern und Kraft-Wärme-Kopplung) betragen. Diese Kapazität setzt sich zusammen aus:

-Wasserkraft 25.779 – 26.795 MW, was einem Anteil von 27,2 – 27,5% entspricht;

-Kohlekraftwerke 28.867 MW, was einem Anteil von 29,3 – 30,8% entspricht;

-Gas-Wärmekraftwerke (einschließlich LNG) 14.947 MW, was einem Anteil von 15,2 – 15,9% entspricht;

-erneuerbare Energiequellen außer Wasserkraft (Windkraft, Solarenergie, Biomasse, etc.) 20.416 – 23.332 MW, was einem Anteil von 21,8 – 23,7% entspricht; und

-Stromimporte 3.853 – 4.453 MW, was einem Anteil von 3,4 – 4,1% entspricht.

Der Nationale Energieentwicklungsplan 8 fördert die Entwicklung von Windenergie, autarker Solarenergie. Dies bezieht sich nur auf den Verbrauch vor Ort, nicht die Stromerzeugung im nationalen Netz. Zudem wird die Produktion neuer Energieformen wie die von Wasserstoff, grünen Ammoniak usw. unterstützt. Solche Formen werden ohne Kapazitätsbegrenzung entwickelt, nicht durch die Quellenstruktur im Plan begrenzt und mit der Planung ergänzt, wenn es einen umsetzbaren Vorschlag gibt.

– Entwicklung der Solarenergie

Hinsichtlich der Entwicklung von Solarenergiequellen, einschließlich konzentrierter Quellen, die auf dem Boden und Seeoberflächen installiert sind, und verteilter Quellen, die auf dem Dach installiert sind soll die Gesamtkapazität der Solarenergiequellen 2025 etwa 16.491 MW betragen und bis 2030 unverändert bleiben. 2045 soll sie etwa 74.741 – 96.666 MW betragen. Es wird erwartet, dass die aus Solarenergie erzeugte Elektrizität im Jahr 2025 einen Anteil von etwa 6,8 bis 7,0 %, im Jahr 2030 etwa 4,5 bis 4,8 % und im Jahr 2045 11,1 bis 12,1 % haben wird.

– Entwicklung der Windenergie

Die Gesamtkapazität der Onshore- und Nearshore-Windenergie soll bis 2025 etwa 10.700 – 13.616 MW, bis 2030 etwa 11.700-16.121 MW und bis 2045 etwa 36.170 – 55.950 MW betragen. Die Gesamtkapazität der Offshore-Windenergie ist 2030 mit 7.000 MW oder möglicherweise mehr angesetzt, wenn die wirtschaftlichen und technischen Bedingungen es erlauben. Im Jahr 2045 soll diese Kapazität bei 30.000 – 64.500 MW liegen. Es wird erwartet, dass die gesamte Stromerzeugung aus Windenergie im Jahr 2025 etwa 14,4 – 15,7%, im Jahr 2030 etwa 10,3 – 15,6% und im Jahr 2045 etwa 31,2 – 43,2% betragen wird.

– Entwicklung von LNG-Strom

Projekte in Hai Phong wurden aus der Planung gestrichen.

Für Wärmekraft unter Verwendung von im Inland erzeugtem Gas (dies umfasst Gasturbinen-Wärmekraftwerke) und LNG (ohne flexible Gasturbinen-Kraftwerke, die LNG verwenden) wurde festgelegt, dass bis 2030 die installierte Gesamtkapazität etwa 29.730 – 38.830 MW betragen wird. Es sollen 133,1 – 172,3 Mrd. kWh erzeugt werden, was 24,1 – 28,9% der gesamten Stromerzeugung entspricht. 2045 wird die installierte Gesamtkapazität etwa 43.330 – 46.330 MW betragen und 233,6 – 246,0 Mrd. kWh erzeugen, was 20,1 – 23,9% der gesamten Stromerzeugung entspricht.

– Entwicklung der Kohlekraftwerke

Im Nationalen Entwicklungsplan 8 wurde die Ersetzung von Kohlekraftwerksprojekten angesichts der Verpflichtungen Vietnams im Rahmen der UN-Klimakonferenz 2021 geprüft. Die Planung von Kohlekraftwerksprojekten, die im Nationalen Energieentwicklungsplan genehmigt sind, aber von der Gemeinde nicht unterstützt werden oder nicht für die Entwicklung in Frage kommen, wurde nicht mehr berücksichtigt.

Einige Projekte, die für die Umstellung auf LNG vorgeschlagen wurden, wie z.B.: Vung Ang III, Quang Trach II, Quynh Lap I, II, und Long Phu II, III wurden gestrichen. Die BOT-Projekte Nam Dinh 1 und Quang Tri I bleiben jedoch in der Planung.