Die weitaus meisten irischen Gesellschaften sind in der Rechtsform der Private Limited Company (kurz: Ltd.) organisiert. Eine irische Ltd erlangt mit erfolgter Gründung eigenständige Rechtspersönlichkeit. Die Haftung der Gesellschafter ist auf das eingezahlte (oder noch nicht erbrachte) Aktienkapital (Issued Share Capital) - im günstigsten Fall also 1 EUR - beschränkt.

Die Eintragung einer Ltd. in das irische Unternehmensregister kann nur erfolgen, (durch das Form A1) wenn dem Companies Registration Office als zuständiger Behörde unter anderem glaubhaft dargelegt wurde, dass man eine unternehmerische Tätigkeit in Irland aufnehmen wird. Durch das zu erstellende Memorandum of Association (Errichtungsurkunde) wird das Außenverhältnis der Gesellschaft geregelt. Darin sind Geschäftszweck, Firmenname sowie der Verwaltungssitz anzugeben. Das Innenverhältnis erfährt durch die Satzung, die sogenannten Articles of Association, seine Regelung. Darin werden insbesondere die Übertragung von Gesellschaftsanteilen, die mit den Anteilen verbundenen Gesellschafterrechte, die Verteilung des Gesellschaftsgewinnes sowie die gesellschaftsinterne Verwaltung geregelt. Darüber hinaus bedarf es der Einreichung einer Liste der Direktoren und Sekretäre einschließlich ihrer schriftlichen Zustimmungserklärung. Durch die Declaration of Compliance wird erklärt, die Companies Acts einhalten zu wollen.

Folgendes Informationion muss sich ins Form A1 stattfinden:

  1. Ein Registered Office (Firmenanschrift) muss in Irland unterhalten werden. Ausländischen Gründern kann A&L Goodbody das Registered Office in Dublin (gegen Jahresgebühr) stellen.
  2. Die Ernennung eines Secretary (Gesellschaftssekretär) ist vorgeschrieben. Secretary kann eine natürliche Person oder Firma sein. Der Secretary darf zugleich Director sein. Für ausländische Firmengründer erleichtert unser Secretary Service, Goodbody Secretarial Limited sowohl die Gründung als auch die laufende Verwaltung der irischen Ltd.
  3. Es müssen zwei Direktoren gestellt werden, die Ihren Sitz innerhalb der EEA haben. Handelt es sich um Nicht-EEEA-Bürger, muss ein Bond installiert im wert von EUR 25,395.
  4. Beim Aktienkapital unterscheidet man zwischen dem Authorised Share Capital (genehmigtes Aktienkapital) und dem Issued Share Capital (gezeichneten Aktienkapital).  Üblicherweise werden irische Ltd's mit 100.000 EUR Authorised Share Capital (welches nicht eingezahlt werden muß) und einem frei wählbaren Issued Share Capital (welches die Gesellschafter tatsächlich erbringen) gegründet. Der Mindestbetrag des Issued Sharecapital liegt bei 1 EUR. Das Stammkapital der Ltd. kann nachträglich erhöht werden.
  5. Mindestens ein Shareholder (Aktionär) ist notwendig. Shareholder kann eine natürliche Person oder Firma sein.. Hat die Firma nur einen Aktionär, spricht man von einer Single Member Company.Das Aktionär muss das Form A1 and Memorandum and Articles of Association unterschreiben.