Nachdem Veranlagungsverfügungen Export bereits seit deren elektronischer Einführung im Jahr 2008 ausschliesslich elektronisch beziehbar sind, wird der Schweizer Zoll nun ab 1. März 2018 die Veranlagungsverfügungen Import für Zoll und Mehrwertsteuer über e-dec ebenfalls nur noch und ausschliesslich elektronisch als eVV Import ausstellen. Veranlagungsverfügungen in Papierform (Form 11.08) werden ab diesem Datum nicht mehr erhältlich sein.

Importeure haben ihre Prozesse ab dem 1. März 2018 also definitiv auf die eVV Import umzustellen.

Eine eVV Import gilt als eröffnet, sobald sie auf dem System «e-dec» aufgeschaltet ist (Art. 20a ZV-EZV). Dieser Zeitpunkt ist zum Beispiel für den Fristenlauf zur Einreichung einer allfälligen Beschwerde nach Art. 116 ZG massgebend. Nicht relevant ist in diesem Zusammenhang der Zeitpunkt in dem der Importeur die eVV Import aktiv selber bezieht.

Holschuld der Importeure

Importeure müssen sich folglich spätestens per 1. März 2018 so organisieren, dass sie die eVV Import rechtzeitig abholen, aufbewahren und archivieren können.

Grundsätzlich bestehen drei Möglichkeiten, eVV Import abzuholen. Es kann mit dem Zoll eine automatisierte Schnittstelle zu den eigenen EDI oder Email Systemen erstellt werden. Der Zoll spricht von Webservices und Mailservices. Alternativ können die eVV Import über den Internetbrowser durch den Anmelder manuell bezogen werden. Schliesslich kann auf eine einzelne bestimmte eVV mit einem Zugangscode zugegriffen und die entsprechende eVV manuell heruntergeladen werden.

Web- und Mailservice sowie der Bezug über den Internetbrowser setzen eine einmalige Registrierung des Importeurs/Zollanmelders bei der Zollverwaltung mittels UID-Nummer voraus. Alle ZAZ-Konteninhaber, welche Veranlagungsverfügungen bisher immer noch per Post erhalten haben, müssen sich zwingend registrieren. Grundsätzlich ist eine Registrierung und die Einrichtung eines Webservices bzw. einer automatisierten EDI-Schnittstelle zu empfehlen. Der Bezug einer einzelnen eVV Import per Zugangscode ist als Notlösung für Einzelfälle gedacht.