Mit Entscheidung vom 19.03.2019 (Az. 4 A 12/19) hat sich das VG Lüneburg zur Zulässigkeit von Fahrzeug-Trackingsystemen im Beschäftigungskontext geäußert. Im konkreten Fall hatte ein Reinigungsunternehmen ein solches System für seine Dienstfahrzeuge eingesetzt; die niedersächsische Datenschutzbehörde hatte dies jedoch untersagt. Diese Untersagungsentscheidung war richtig, urteilte das VG Lüneburg nun, denn eine Rechtsgrundlage für den Betrieb des Systems habe nicht vorgelegen. Das Urteil ist im Volltext verfügbar.