Aufgrund der gesetzten Frist bis zum 18.03.2016 hat das Bundesministerium der Finanzen am 3. Juli 2015 einen Referentenentwurf zum OGAW V-Umsetzungsgesetz veröffentlicht, um die Inhalte der Richtlinie 2014/91/EU (OGAW V) in nationales Recht umzusetzen. Wesentliche Anpassungen werden im Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) umgesetzt, wie z.B. die Kreditvergabe von Fonds.

AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaften sollen künftig zumindest für Rechnung von geschlossenen Spezial-AIF Darlehen vergeben können. Die  Kapitalverwaltungs-gesellschaften müssen hierfür insbesondere eine angemessene Aufbau- und Ablauforganisation, Verfahren zur Früherkennung von Risiken und Verfahren zur Klassifizierung der Risiken einrichten; zudem ist ein angemessenes Liquiditätsmanagement zu etablieren. Die Darlehensvergabe soll für offene AIF und OGAW weiterhin nicht zulässig sein. Auch die Restrukturierung von unverbrieften Darlehensforderungen soll künftig erlaubt sein. 

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Abt_7/2015-07-16-Referentenentwurf-OGAW-V.pdf?__blob=publicationFile&v=1