Nun ist es amtlich, es gibt eine neue Rekordzahlung wegen Verstosses gegen den FCPA inUSA. Am Freitag, den 13. November 2015, wurde die französische Alstom, S.A. knapp ein Jahr nach dem Geständnis am District Court of Conneticut zu einer Strafzahlung von USD772.290.000,- verurteilt. Zur Erinnerung, die Siemens AG hatte sich seinerzeit mit dem DoJ auf USD 450 Milionen verständigt, zusätzlich wurden damals freilich noch USD 350 Millionen Gewinne abgeschöpft.

Inhaltlich ging es um rund USD 75 Millionen Bestechungsgelder weltweit zur Erlangung von Aufträgen in einem Volumen von rund USD 4 Milliarden. Daraus soll Alstom zunächst einen Gewinn von etwa USD 300 Millionen erzielt haben.

Es bleibt zu hoffen, dass das olympische Motto hier nicht greift, sondern vielmehr die beabsichtigte, abschreckende Wirkung eintritt, damit solche Rekorde künftig nicht mehr gebrochen werden.

Mehr zum Thema Compliance finden Sie hier.