FINTECH: FINMA publiziert Anforderungen an Video- und Online Identifikation und signalisiert Unterstützung für neue Lizenzkategorie für Fintechs.

Die neue Schweizerische Geldwäschereiverordnung erlaubt der FINMA Firmen den Einsatz von neuen Technologien im Due-Diligence Prozess zu ermöglichen. Entsprechend hat die FINMA im kürzlich veröffentlichten Rundschreiben 2016/7 die Anforderungen an die Video- und Online Identifikation von Kunden genauer definiert. Das Rundschreiben kann hier (PDF, 286 Kb) abgerufen werden. Ausserdem hat sich die FINMA zu einer möglichen neuen Lizenzkategorie bzw. für eine Lizenzausnahme für Fintech Firmen geäussert. Demnach unterstützt die FINMA grundsätzlich eine vereinfachte Lizenz mit geringeren Auflagen für Unternehmen mit geringem bzw. beschränkten finanzielle Risiken. Das FINMA Statement kann hier (PDF, 286 Kb) abgerufen werden.